Happy Gut, Happy Hormones: Die Bedeutung der Darmgesundheit für dein hormonelles Gleichgewicht

Happy Gut, Happy Hormones: Die Bedeutung der Darmgesundheit für dein hormonelles Gleichgewicht

Wenn wir über Hormone sprechen dann fallen uns Begriffe wie Östrogen oder Testosteron ein und fällt das Wort „Darmgesundheit“ kommen einem schnell Ernährung und Ballaststoffe in den Sinn. Aber was für uns wohl nicht so nahe liegt ist, dass Hormone und Darmgesundheit zusammenhängen können! Und genau deshalb wollen wir in dem folgenden Blogeintrag darüber sprechen und dir außerdem Tipps geben, wie du deine Darmgesundheit und damit auch deine Hormone wieder in Schwung bringst! 


Was ist das Östrobolom?


Das Östrobolom ist eine Ansammlung von Bakterien im Darm, die in der Lage sind, das im Körper zirkulierende Östrogen zu verstoffwechseln und zu regulieren. Es sind die Bakterien im Darm und das Östrobolom, die den Östrogenspiegel beeinflussen, was sich wiederum auf Gewicht, Libido und Stimmung auswirken kann.


Hormone und Darmgesundheit: Warum ist die Darmgesundheit wichtig?


Die Optimierung unserer Darmgesundheit ist der Schlüssel, um unsere Hormone im Gleichgewicht zu halten. Die Darmgesundheit ist deshalb so wichtig, weil das Mikrobiom (die Ansammlung von Bakterien in deinem Magen-Darm-Trakt) viele Funktionen hat.


Hormone und Darmgesundheit: Warum ist die Darmgesundheit wichtig?


Die Optimierung unserer Darmgesundheit ist der Schlüssel, um unsere Hormone im Gleichgewicht zu halten. Die Darmgesundheit ist deshalb so wichtig, weil das Mikrobiom viele Funktionen hat.

Das Mikrobiom

-  unterstützt die Synthese und Regulierung von Hormonen und Neurotransmittern

- erleichtert die Aufnahme von Makro- und Mikronährstoffen

- spielt eine wesentliche Rolle im Immunsystem
- trägt zur Regulierung des Östrogenspiegels im Körper bei


Was sind Östrogene überhaupt? 


Östrogene werden hauptsächlich in den Eierstöcken und Nebennieren gebildet. Es gibt drei verschiedene Arten, die alle eine wichtige Rolle im Körper spielen. Bei Frauen tragen Östrogene zur Regulierung des Körperfetts bei und sind für die weibliche Fortpflanzungsfunktion, die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, der Knochen und des Gehirns (einschließlich des Gedächtnisses) unerlässlich. Bei Männern helfen Östrogene bei der Reifung der Spermien und der Aufrechterhaltung der Libido.


Östroblom und Östrogenspiegel 


Wenn das Darmmikrobiom gesund ist, produziert das Östrobolom optimale Mengen eines Enzyms namens Betaglucuronidase - ist es zu viel, gerät der Östrogenspiegel aus dem Gleichgewicht. Ein gesundes, vielfältiges Darmmikrobiom mit einer reichen Sammlung verschiedener Bakterien ist für das hormonelle Gleichgewicht somit von entscheidender Bedeutung.

Erhöhte Betaglucuronidase-Werte werden unter anderem mit folgenden Erkrankungen in Verbindung gebracht:


- Prämenstruelles Syndrom (PMS)

- Metabolisches Syndrom

- Endometriose

- Unfruchtbarkeit

- Stimmungsschwankungen
- Herzkrankheit


Leider sind ein Ungleichgewicht des Darmmikrobioms sehr häufig, und das empfindliche Gleichgewicht von Mikrobiom und Östrobolom kann durch viele verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden, darunter Genetik, Alter, Gewicht, Ernährung, Alkohol, Antibiotika, Umweltschadstoffe und vieles mehr.


Anzeichen für einen ungesunden Darm

Es gibt viele Anzeichen für einen ungesunden Darm, die oft als etwas anderes fehldiagnostiziert werden können.

- Verdauungsprobleme (Blähungen, Durchfall oder Verstopfung)

- Gewichtsveränderungen

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten

- Müdigkeit

- Hautreizungen

- Autoimmunerkrankungen
- Hormonelles Ungleichgewicht



Tipps zur Verbesserung der Darmgesundheit und des Hormonhaushalts

Hier sind 3 Tipps für dich, die du umgehend umsetzen kannst! 

 

Achte darauf, was du deinem Körper zuführst 

 


Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle. Eine Ernährung, die eine Vielzahl von Obst, Gemüse und Ballaststoffen mit einem hohen Anteil an Phytonährstoffen enthält - der so genannte "Regenbogenteller" - kann die mikrobielle Vielfalt fördern.


Präbiotika und Probiotika solltest du ebenfalls in Betracht ziehen. Präbiotische Lebensmittel wie Knoblauch, Zwiebeln, Spargel und Bananen liefern den Stoff, von dem sich die Darmbakterien gerne ernähren. Probiotische Lebensmittel wie Kefir, Kombucha, Kimchi und andere fermentierte Lebensmittel sind sehr hilfreich, um nützliche Bakterienstämme wie Lactobacillus in den Darm zu bringen.

 

Bewege dich 

 



Bewegung ist ein hervorragendes Mittel, um die Entgiftung in der Leber zu unterstützen. Regelmäßiger, mäßig intensiver Sport kann den Spiegel der zirkulierenden Östrogene senken. Auch das Stresshormon Cortisol, das sich negativ auf unsere Sexualhormone auswirken kann, kann dadurch reduziert werden. Wir müssen jedoch darauf achten, was für unseren eigenen Körper gut ist. 


Aktivitäten, die das parasympathische Nervensystem oder den „Ruhe- und Verdauungsmodus" des Körpers anregen, wie z. B. Yoga, sind ebenfalls sehr förderlich für die hormonelle Gesundheit. Auch andere Achtsamkeitspraktiken wirken sich darauf aus, wie unser Körper mit Stress und dem daraus resultierenden Hormonhaushalt umgeht.

Setze auf die richtigen Supplements

 


Eine super Unterstützung können auch bestimmte Supplements sein. 

Unser brandneues Nahrungsergänzungsmittel GUT GOODNESS kann dir dabei helfen deine Darmgesundheit wieder herzustellen. Mit seiner perfekten Kombination aus Bakterienkulturen (u.A. Bifidobakterien oder Lactobazillen) sowie Ballaststoffen aus Akazienfasern trägt GUT GOODNESS zu einer gesunden Darmflora bei. 


Zusätzlich kann dich HORMONE HAPPINESS & BEAUTY dabei unterstützen 

deine Hormone ins Gleichgewicht zu bringen und unterstützt einen regelmäßigen Zyklus. Inhaltsstoffe wie Mönchspfeffer, Maca Wurzelextrakt oder Yamswurzel fördern ein Gleichgewicht der Hormone und zudem ist unser Produkt zusätzlich mit Beauty Ingredients wie Biotin und Amla Beerenextrakt aufgewertet. 



Weitere Artikel

Self-Care & Health Restart: Neu durchstarten mit diesen Self-Care-Tipps

Self-Care & Health Restart: Neu durchstarten mit diesen Self-Care-Tipps

Bitte nicht sauer sein: Mit diesen Tipps kannst du deinen Körper bei einer Übersäuerung unterstützen

Bitte nicht sauer sein: Mit diesen Tipps kannst du deinen Körper bei einer Übersäuerung unterstützen

Säure-Basen-Ungleichgewicht: Welche Folgen hat eine Übersäuerung unseres Körpers auf die Gesundheit?

Säure-Basen-Ungleichgewicht: Welche Folgen hat eine Übersäuerung unseres Körpers auf die Gesundheit?